Parodontologie

Fast jeder zweite Deutsche über 35 Jahren leidet an Parodontitis, einer chronischen Zahnbettentzündung, die eine systematische Behandlung erfordert. Oft bemerken betroffene Patienten nur leichte Symptome wie Mundgeruch, schmerzendes Zahnfleisch oder störende Zahnbeläge. Es folgen Zahnfleischbluten und ein Rückgang des Zahnfleischs am Zahnhals, die Zähne verlieren zunehmend an Halt und gehen schließlich verloren.

Eine Parodontitis entwickelt sich schleichend über viele Jahre hinweg und führt langfristig zur Zerstörung des Kieferknochens. Ist dieses Stadium erreicht, ist auch der Einsatz von Zahnersatz nur noch mithilfe schwerer Eingriffe möglich.

Mit regelmäßiger Prophylaxe und kompetenter zahnärztlicher Behandlung sorgen wir dafür, dass es nicht so weit kommt.

Sitemap